Das Computer History Museum in Mountain View Kalifornien

ist eines der bekanntesten Ausstellungen zu historischen Computern und aktuellen Systemen.
Nachdem ich das ZCOM in Hoyerswerda vor ca. 2 Wochen besuchte, war nun ein Besuch im Silicon Valley angesetzt.
Um es vornweg zu nehmen, das in Hoyerswerda steht im Vergleich super  da, wenn man es wirklich vergleichen kann.

Natürlich findet man im CHM eine Vielzahl an Hardware aus allen Zeitepochen. Längst ausgelöschte Systeme und Firmen werden für die Nachwelt erhalten. Im Jahr 1993 entdeckte ich mit Hilfe des MOSAIC Browsers die Welt des Internets (es war damals noch nicht daran zu denken welche Entwicklung es nehmen wird). Auf einer Silicon Graphics führten wir während des Studiums an der TU Berlin komplexe Rechenaufgaben durch. Das Computer History Museum zeigt die erste Festplatte RAMAC 350 mit einer unglaublichen Speicherkapazität von ca. 4,3 Mbyte, Robotertechnik, Softwareentwicklungen auch Spiele. Zu den aktuellen Ausstellungsthemen zählt auch die Entwicklung der autonomen Fahrzeuge und Fortschritte im Bereich der Fahrzeugcrash Simulation.
Wenn man in der Gegend ist, dann sollte man sich das Museum nicht entgehen lassen. Für mich war es eines der Highlights beim Besuch des Silicon Valley 2018.

Sven Senkpiel