Elon Musk übernimmt Twitter: Was bedeutet das?

von | 28. April 2022 | NEWS

Es ist wohl eine der spannendsten Übernahmen der letzten Jahre: Der von Unternehmen wie PayPal, SpaceX oder Tesla bekannte Geschäftsmann Elon Musk übernimmt Twitter für rund 41 Milliarden Euro. Kurz zuvor war er bereits größter Einzelaktionär des Kurznachrichtendienstes geworden. Einen Sitz im Aufsichtsrat lehnte er jedoch ab, da er dann nicht mehr als 15% des Unternehmens hätte kaufen können.

Doch was steckt eigentlich hinter der Übernahme und was könnte sich in Zukunft für die Nutzer der Plattform verändern?

Hinweis: Hierbei handelt es sich speziell um unsere Meinung und wir stellen lediglich Vermutungen auf.

Warum übernimmt Musk Twitter?

Elon Musk ist selbst sehr aktiv bei Twitter und hat in der Vergangenheit immer wieder seinen Unmut über die Praktiken der Plattform hinsichtlich der Meinungs-/Redefreiheit geäußert. So startete er auch Umfragen unter seinen Followern, ob Twitter diese Freiheiten ausreichend biete und ob eine neue Plattform nötig sei. Twitter hatte in den letzten Jahren vermehrt versucht, Fake-News, Hass und Lügen zu bekämpfen, indem z.B. Beiträge gelöscht oder mit entsprechenden Hinweisen versehen wurden. Mit diesen Gründen wurde z.B. auch der frühere US-Präsident Donald Trump unter anderem von Twitter verbannt.

Was könnten die Folgen der Übernahme sein?

Twitter ist schon länger für seine oft schnell hitzige Debattenkultur bekannt. Besonders seit der Präsidentschaft Trumps, der Corona-Pandemie und nicht zuletzt dem Ukraine-Krieg hat Twitter ein massives Problem mit Bot-Armeen und der Verbreitung von Hass, Hetze und Fake-News. Diese Probleme könnten nun in unterschiedliche Richtungen angegangen werden.

So kündigte Musk z.B. an, Spambots stärker bekämpfen und alle echten Nutzer verifizieren zu wollen. Gleichzeitig ist damit zu rechnen, dass angesichts laut Musk fehlender Meinungs- und Redefreiheit die Toleranzgrenze für kontroverse Meinungen und Thesen wieder erhöht werden könnte. Jedoch betonte Musk auch, dass Redefreiheit immer im rechtlichen Rahmen geschehen muss. Wie genau dieser Rahmen jedoch abgesteckt wird, muss sich noch zeigen.

Musk möchte zudem die Algorithmen der Plattform veröffentlichen, um für mehr Transparenz und Vertrauen gegenüber Twitter zu sorgen.

Fazit

Die Übernahme Twitters durch Musk spaltet viele Gemüter. Twitter ist schließlich DAS Medium zur schnellen Informationsbeschaffung, für ausgiebige Diskussionen und Kommunikation zwischen Politikern, Prominenten und einfachen Bürgern. Dass diese Plattform nun einem der reichsten Menschen der Welt und Großunternehmer gehört, gefällt nicht jedem. Es bleibt aber abzuwarten, was Musk im Endeffekt erreichen will. Twitter kann durchaus vom technischen Know-How und Innovationsdenken eines Elon Musk profitieren. Vielleicht ist es auch genau das, was es für den nächsten Entwicklungsschritt gebraucht hat.

Auf Social-Media teilen:

Mehr Beiträge wie diesen?

Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter, um interessante und hilfreiche Beiträge zu Themen rund um IT-Technik, Webdesign und Digitalisierung zu erhalten. Außerdem erhalten Sie wichtige Infos zu aktuellen Sicherheitslücken und wie Sie diese schnellstmöglich beheben können.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors